Yoga Essen

Ruheraum - Deine Yogaschule im ❤️ von Rüttenscheid

Finde Deinen Yoga-Weg!

In unserem hektischen Alltag ist die regelmäßige Yogapraxis wie eine Oase der Ruhe und Erholung, in der Du zu Dir finden und neue Kraft und Energie schöpfen kannst. Im Ruheraum hast Du die Möglichkeit, in angenehmer und herzlicher Atmosphäre Yoga in Essen zu praktizieren. Hier findest Du Raum und Zeit, Deinen Yogaweg zu finden und zu gehen.

Du kannst in den Yogakursen eine wunderbare Kombination von Stärkung, Dehnung und innerer Balance erleben, die Dir neue Energie und tiefe Entspannung zugleich schenken. Nach dem Yoga stellt sich häufig ein Gefühl der tiefen Ruhe und Zufriedenheit ein.

Freue Dich auf eine intensive und sichere Begleitung und eine effektive und wohltuende Yogapraxis. Ich unterrichte seit vielen Jahren mit großer Freude Yoga und Achtsamkeit. Durch das langjährige Unterrichten in Kleingruppen oder im Einzelunterricht, von Menschen mit multipler Sklerose und anderen körperlichen Einschränkungen sowie durch regelmäßige Fortbildungen kann ich gezielt und kompetent auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Yogaschülers eingehen.

Yoga für alle – finde Deinen Yogastil

Im Ruheraum Essen findest Du kraftvolles Mindful Alignment Yoga, sanftes Yin Yoga, Yoga für Menschen mit MS und Yoga Einzelunterricht. Alle Kurse sind geeignet für Yoga-Anfänger, Geübte und alle, die Yoga erst einmal ausprobieren möchten.

Neben den Kursen finden in regelmäßigen Abständen inspirierende Alignment Yoga Workshops für Geübte und erholsame Yin Yoga Workshops für alle statt.

Mindful Alignment Yoga

Aufrecht
Bewusst
Stark

Mindful Alignment-Yoga ist eine lebendige und kraftvolle Yogamethode. Die achtsame und präzise Ausführung der körperlichen Übungen steht dabei im Vordergrund. Es bietet die Möglichkeit von der Anspannung zur Entspannung, von der Bewegtheit zur Ruhe zu gelangen. Die Übungen helfen Dir, neue Energie zu tanken, den Alltag loszulassen und mit der Aufmerksamkeit ganz bei Dir anzukommen

Yin Yoga

Dehnen
Entspannen
Loslassen

Yin Yoga ist eine sanfte und meditative Yogapraxis. Durch ein längeres Verweilen in den Haltungen wird das tiefe Bindegewebe, die Faszien, angesprochen, Blockaden sanft gelöst und es entsteht ein tieferes Verständnis für den eigenen Körper. Das Nervensystem beruhigt sich. Du verspürst eine tiefe Entspannung, Gelassenheit sowie eine kraftspendende Ruhe in Dir.

Yoga mit MS

Beweglichkeit
Kraft
Wohlbefinden

Der Unterricht Yoga mit MS ist speziell für Menschen mit multipler Sklerose konzipiert, die Yogahaltungen an bekannte Einschränkungen adaptiert. Innere Ruhe und Gelassenheit können entstehen, das Vertrauen in die eigene Kraft gestärkt und das Wohlbefinden gesteigert werden.

Yoga Einzelunterricht

Flexibel
Individuell
Intensiv

Das Übungsprogramm passe ich individuell an Deine Fähigkeiten und Bedürfnisse an. Im Yoga Einzeltraining hast Du meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Dieses intensive Yogatraining bietet Dir den Vorteil des schnelleren Lernerfolgs.

Warum ist Yoga so gut?

Es gibt viele gute Gründe, Yoga zu üben!
Z

Yoga macht gute Laune!

Z
Deine Achtsamkeit wird geschult
Z
Deine Konzentration verbessert sich
Z
Dein Atem wird freier, ruhiger und tiefer
Z
Yoga lehrt uns Selbstverantwortung und Autonomie
Z
Stress-Symptome und Haltungsschäden werden vermindert
Z
Du kommst in Verbindung mit Deiner natürlichen Freude und Lebendigkeit
Z
Du entwickelst eine gesunde Balance von Flexibilität, Kraft, Ausdauer und Stabilität

Was ist Yoga?

In der ursprünglichen Yogalehre ging es mehr um das Begreifen, wie unser Geist funktioniert und was wir tun können, damit er ruhiger, gesammelter und friedlicher wird. Wenn wir heutzutage über Yoga sprechen, meinen wir in der Regel Hatha Yoga, bei der es sich um eine eher körperorientierte Yoga-Richtung handelt.

 

Yoga ist ein achtsamer Übungsweg mit verschiedenen Techniken wie körperliche Yogaübungen (Asanas), Atem-Übungen (Pranayama) und Übungen zur Konzentration und Meditation. Es geht dabei um eine gute innere und äußere Ausrichtung, einem Gleichgewicht von Körper und Geist. Das Verbinden beider Aspekte bewirkt, dass die Yogaübungen den Körper beleben, ihn beweglicher und kräftiger machen und gleichzeitig den Geist beruhigen.

Eine achtsame Yogapraxis verbessert unsere Körperwahrnehmung. So schaffen wir Raum für ein neues Bewusstsein. Mit Yoga lassen sich durch ein Nach-Innen-Spüren die eigenen Grenzen erkennen und Du lernst, diese mit Gelassenheit zu akzeptieren, während Du gleichzeitig sanft und geduldig versuchst, diese zu erweitern.

Yoga lehrt uns einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit unserem Körper. Mit zunehmender Übungspraxis wirst Du immer mehr zu Deinem eigenen Experten für Deinen Körper und für Deinen Geist, Deine Bedürfnisse und Dein Wohlbefinden.

p

Wertvolle Tipps für Deine Yogapraxis

Bewusstsein des Atems

Bleibe immer im Kontakt mit Deinem Atem und lasse ihn natürlich fließen. Der Atem zeigt Dir, ob du gerade zu weit gehst oder nicht. Wenn es Dir nicht mehr möglich ist, ruhig und tief zu atmen, bist Du über Deine Grenzen gegangen. Auf der anderen Seite hilft Dir der Atem, Deine Grenzen sanft und achtsam zu weiten, indem Du länger in den Yogahaltungen verweilen kannst, wenn Du tief atmest.

Achtsames Üben

Achtsam ausgeführte Yogahaltungen sensibilisieren Dein Körperbewusstsein. Du erforschst in den Übungen persönliche Grenzen und erkennst gewohnte Reaktions- und Bewegungsmuster von Körper und Geist. Wichtig ist nicht die „perfekte“ Ausführung, sondern ein feinfühliger, liebevoller Umgang mit Dir selbst. Bleibe erwartungsfrei und erforsche jede Yogaposition immer wieder neu.

Grenzen erkennen

Gehe niemals über deine Grenzen. Gehe jederzeit respektvoll und liebevoll mit Deinem Körper um. Generell gilt: Bei gut ausgerichteten Haltungen, die Kraft erfordern, kannst Du weit bis an die Grenzen gehen. Bei Dehnungen übe achtsam, um Dich nicht zu überdehnen! Sobald Schmerzen auftauchen, die keine angenehmen Dehnungsschmerzen (Wohlschmerz) sind, gehe vorsichtig aus der Yoga-Übung heraus. Ich kann Dir meistens Varianten oder Alternativen für die Übung anbieten.

Nachspüren

Nehme Dir Zeit nachzuspüren, zwischen den Haltungen und am Ende des Unterrichts mit einer bewussten Tiefenentspannung in Rückenlage, Savasana genannt. Diese tiefe Entspannungsphase ist sehr erholsam für Körper und Geist. Der Atem kommt zur Ruhe und der Körper regeneriert. In der Endentspannung soll sich die Energie, die durch die Yogastunde angeregt wurde, im Körper verteilen. Das vollkommene Loslassen bewirkt einen Abbau von Stresshormonen und gleichzeitig eine Ausschüttung von Glückshormonen.

Freue Dich auf eine wunderbare Entdeckungsreise zu Dir selbst!